Startseite

Hotelansiedlung Alter Messplatz: Stadt sucht Dialog

Oberbürgermeister René Pöltl gibt Untersuchungsauftrag an externes Büro / Schwetzinger Hotelbetreiber werden direkt eingebunden

Überlegungen der Stadt u.a. für die Ansiedlung eines Hotels auf dem Alten Messplatz haben in den letzten Wochen zustimmende, aber auch ablehnende Reaktionen z.B. von Seiten einzelner örtlicher Hoteliers hervorgerufen. In den letzten Jahren hat es schon verschiedene Veränderungen in der Schwetzinger Hotellandschaft gegeben. So schlossen das Hotels Löwe in der Innenstadt und das Hotel Zagreb im Gewerbegebiet Scheffelstraße. Neu kamen z.B. die Villa Bassermann in der Bahnhofanlage oder jüngst das Gästehaus am Schloss hinzu.

Bevor jetzt weitere konkrete Entscheidungen im Gemeinderat anstehen, möchte die Stadt die Fakten und Entwicklungen aufbereiten und in das weitere Verfahren einbringen. „Mir ist es wichtig, dass wir eine nachvollziehbare Grundlage haben, auf deren Basis wir diskutieren und entscheiden können. Dazu gehört die Betrachtung des lokalen und regionalen Umfelds, aber auch wie sich eine solche Ansiedlung auf die Innenstadt mit Handel, Gastronomie und Hotellerie auswirkt. Um das zu erarbeiten habe ich die Fa. Imakomm Akademie aus Aalen beauftragt, die uns auch in Sachen Einzelhandelskonzept und Stadtmarketing schon unterstützt hat“, kündigt Oberbürgermeister Dr. René Pöltl jetzt an. Es sei selbstverständlich, dass die Hoteliers direkt eingebunden würden. Schon im September werde es einen runden Tisch geben.